Ein gutes Motivationsschreiben erfordert Mut

Ein gutes Motivationsschreiben erfordert Mut. Denn ein gutes Motivationsschreiben fasst in wenigen Sätzen zusammen, warum sich eine Person um einen bestimmten Job oder bei einer bestimmten Firma bewirbt. Warum fällt vielen aber gerade das Motivationsschreiben so schwer?

Bewerberinnen und Bewerber wissen oftmals nicht, für was sie eigentlich stehen. Obwohl wir uns dauernd in sozialen Medien spiegeln, bekommen wir zu wenig echte Rückmeldungen, die uns sagen, worin wir gut oder weniger gut sind. Das ist genau der Punkt, an dem unsere bewerbungshilfe.ch ansetzt. Anhand deines Lebenslaufes und deines Interesses an einem bestimmten Job finden wir heraus, worin du gut bist – und was deine konkreten Wünsche sind, um mit der Firma, bei der du dich bewirbst, weiterzukommen.

Unternehmen wollen nämlich wissen, wofür eine Person brennt. Was sie antreibt. Was sie in einem Unternehmen voranbringen will. Deshalb formulieren wir mit dir, worin du gut bist. Kannst du dir vorstellen, eine bestimmte Abteilung deshalb aufzuwerten, weil du gerne vermittelst und offen Probleme kommunizierst? Auf welche Erfahrungen brennst du? Gibt es einen Anknüpfungspunkt zu dem Unternehmen, etwas, was dir als Konsumentin oder Konsument schon immer an dem Unternehmen gefallen hat? Was ist deine verrückte Idee für den ausgeschriebenen Job?

Motivationsschreiben heissen Motivationsschreiben, weil sie dich selber heiss auf den Job und die Firma machen sollen. Sie elektrisieren dann automatisch denjenigen, der das Anschreiben liest.